Rütlischiessen | 05.11.2014


Meisterbechergewinner: Hans Vogler «Sunnis» (86 Pkt.) 


152. Rütlischiessen vom Mittwoch, 5. November 2014

 

Obwaldner dominierten das Rütlischiessen 2014


Grosserfolg für die Rütlisektion Anderhalden am diesjährigen Rütlischiessen. Trotz miserablen Schiessbedingungen mit Dauer-Regen und Schnee erzielten der 55-jährige Melchtaler Hanspeter Michel und der Lungerer Bäckermeister Hans Vogler mit je 86 Punkten die Tageshöchstresultate. Beide Erfolge dürfen als Überraschung bezeichnet werden. Dass der 54-jährige «Sunnis-Hans» überhaupt in die Feuerlinie knien konnte, hatte er der meisterlichen Hand seines Physiotherapeuten zu verdanken. Noch am Vortag plagten ihn nämlich arge Rückenschmerzen, sodass er an ein Forfait für das Rütlischiessen dachte. So quasi in letzter Minute holte er die physiotherapeutische Hilfe in Kerns und siehe da, die Schmerzen wurden erträglich und er nahm am Mittwoch gegen Mittag den Weg ans 152. Rütlischiessen auf sich, allerdings mit gemischten Gefühlen. In der Feuerlinie wurde der Lungerer vom höchsten Obwaldner-Schützen, dem Kantonal-Schützenpräsident Stephan Neiger höchstpersönlich vor und soweit möglich während dem Schiessen mit technischen Ratschlägen und mit motivierenden Worten betreut. Die Rückenprobleme wurden verdrängt und wie fast ein Wunder folgten im strömenden Regen die drei unglaublichen Serien mit 554/555554/555544 und das Tageshöchstresultat von 86 Punkten. Nur «Anderhalden-Kamerad» Hanspeter Michel vom Melchtal hatte vor ihm ebenfalls 86 Punkte erzielt und zwar mit grandiosen 553/555544/555555. Dass dem Berufs-Chauffeur Hanspeter mit einem minimalen Trainingspensum dieser Grosserfolg gelang, darf nicht verschwiegen werden. Eine fünf mehr von ihm entschied über den Gewinn der begehrten Bundesgabe. «Sunnis-Hans» gönnte dem Melchtaler den Rütli-Sieg von Herzen und freute sich seinerseits riesig über den Meisterbecher. Übrigens zählte sein Grossvater Josef Vogler (1885 – 1966) im Jahre 1926 ebenfalls zu den Meisterbecher-Gewinnern. Der einmalige Obwaldner-Doppelsieg im 2014 auf dem Rütli war perfekt und wurde entsprechend gefeiert. Für den Bundesgaben-Gewinner und leidenschaftlichen «Töff-Fahrer» Hanspeter Michel gab es eine sehr gemütliche Feier mit musikalischen Darbietungen im schützenfreundlichen Restaurant «Rössli» in Kerns, während für den Lungerer Hans Vogler kurzfristig ein Fest in der Cantina Caverne im Brünig Park auf die Beine gestellt wurde, wo der Bäckermeister die Lungerer Schützenfamilie mit Speis und Trank verwöhnen liess.

Franz Odermatt

 


Download
2014_Engelberg_Anderhalden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 26.9 KB