Feldschiessen 2019  |  Abzeichen Basel-Stadt

 

Eidgenössisches
Feldschiessen 2019

 

Vom 24. bis 26. Mai 2019 findet das Eidgenössische Feldschiessen statt.

 

Alle Schweizer Bürger dürfen am grössten Schützenfest der Schweiz kostenlos teilnehmen.

Die Sportgeräte werden zur Verfügung gestellt.

Chum doch oi! Wir freuen uns dich am Feldschiessen zu begrüssen!

 

Der Vorstand der SG Lungern

 

Brünig Indoor – Kompetenzzentrum Schiessen  |  Lungern


300m: Auszug aus der Rangliste

Rang Schütze Punkt Jahrgang  
1 Bürki Bernhard  71 1950  
6 Ming Michael 69 1977  
15 Vogler Peter 67 1950  
16 Vogler Josef 67 1957  
36 Schäli Josef 65 1957  
37 Gasser Eugen 65 1958  
48 Halter Daniel 65 1993  
56 Vogler Rudy 64 1958  
62 Schäli Thomas 64 1980  
Download
Feldschiessen 2019 | Gewehr
2019_Gesamtrangliste_Gewehr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.3 KB

Pistole 25m: Auszug aus der Rangliste

Rang Schütze Punkt Jahrgang
31 Imfeld Oliver 174 1972 
38 Imfeld Albert 173 1976
45 Schöpfer Stefan 172 1965
64 Paulitti Joi 171 1980
98 Sciuto Fabio 168 1977
101 Blatter Alexander 168 1990
109 Bereuter Rafael 167 1986
117 Amgarten Beni 165 1958
158 Zeller Marco 161 1977
Download
Feldschiessen 2019 | Pistole
2019_Gesamtrangliste_Pistole.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.3 KB


Bericht: KSG Obwalden Feldschiessen 2019

 

Erfreulicherweise konnte die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr nochmals um 96 Schützinnen und Schützen auf Total 933 Schützinnen und Schützen (533 Gewehr / 400 Pistole) gesteigert werden. Erfreulich war auch, dass sich 129 Frauen am Feldschiessen beteiligt haben. Total durften 434 Schützinnen und Schützen den begehrten Kranz entgegennehmen.

Vogler Melanie konnte sich mit 68 Punkten als Treffsicherste Frau mit dem Gewehr auszeichnen. Rohrer Stefan als bester Junior erreichte 67 Punkte. Die beste Frau mit der Pistole waren Bösch Tamara und Durrer Sarah mit je 176 Punkten. Ebenfalls 176 Punkte erreichte der beste Junior Durrer Lukas. Der Pistolenschütze Kost Sepp gelang es das Maximum Resultat von 180 Punkten zu erzielen. Bürki Bernhard und Steiner Markus verpassten das Maximum Resultat mit dem Gewehr nur ganz knapp. Beide erzielten 71 von 72 Punkten.

An allen Austragungsorten konnten die Schützinnen und Schützen nach dem Schiessen ihre Resultate und Erlebnisse im geselligen Rahmen in den Festwirtschaften besprechen. Dies wurde rege genutzt und so entstand eine tolle Stimmung unter den Schützinnen und Schützen. Viele kamen zum Entschluss, es war einfach toll und nächstes Jahr sind wir wieder dabei.